NEWS & MEDIA
 

Bartolmaes und Begue siegen im Einzel Jugend

20.02.2012, Kontiolahti / IBU Info TO
IBU Youth and Junior World Championships
Den 10km-Einzelwettkampf der Frauen Jugend bei den IBU Jugend- und Juniorenweltmeisterschaften 2012 in Kontiolahti, Finnland gewann die Deutsche Julia Bartolmaes mit drei Strafminuten in 40:35.2 Minuten. Sie lag damit 18,9 Sekunden vor der Kasachin Galina Vishnevskaya, die 4 Fehler geschossen hatte. Dritte wurde die Norwegerin Hilde Fenne mit 6 Fehlern und 29,8 Sekunden Rückstand. Der Franzose Aristide Begue gewann den 12.5km-Einzelwettkampf der Männer Jugend mit nur einem Fehler in 40:45.8 Minuten. Zweiter wurde der Weißrusse Maksim Ramanouski mit zwei Fehlern und 47.8 Sekunden Rückstand. Artem Tyshchenko aus der Ukraine wurde mit drei Fehlern und 1:14.9 Minuten Rückstand dritter.

Copyright IBU/Reijo Väisänen

In den schießlastigen Einzelwettkämpfen hatten die jungen Athleten heute mit böigem Wind zu kämpfen. So hatten alle Athletinnen mindestens drei Fehler und nur die besten beiden Männer schafften es, weniger als drei Fehler zu schießen.


Freudentränen


Als feststand, dass Julia Bartolmaes die erste Goldmedaille dieser YJWM gewonnen hatte, brach sie vor Freude in Tränen aus. Sie erklärte später: „Ich bin hier eigentlich nur angetreten, um Erfahrung zu sammeln und dann bin ich ins Ziel gekommen und war erste. Das ist riesig!“


Das Beste geben


Die zweitplatzierte Vishnevskaya hatte im vergangenen Jahr die Bronzemedaille gewonnen und ist in diesem Jahr auch bei den YOG in Innsbruck aufs Podest gelaufen. Dort wurde sie von einer anderen Deutschen, Franziska Preuß, geschlagen, doch sie meinte: „Ich bin nicht enttäuscht und werde in den nächsten Tagen einfach weiterhin mein Bestes geben.“


Sekunden


Die drittplatzierte Hilde Fenne, Tocher des früheren norwegischen Biathleten Gisle Fenne, schrie ihre Freude beim Zieleinlauf heraus, denn nach dem vierten Schießen lag sie noch auf Platz 8. „Die letzte Runde war sehr hart, denn ich habe die Information bekommen, dass ich nur ein paar Sekunden hinter den Medaillenrängen liege.“ Sie lag im Ziel nur 1,7 Sekunden vor der Russin Ekaterina Muraleeva, die mit drei Fehlern vierte wurde.


Fünfte wurde die Ukrainerin Anastasiya Merkushyna vor der Tschechin Kristyna Cerna.


Begue


Bei den Männern siegte Aristide Begue mit der besten Schießleistung heute. Er erklärte, dass er sich gut konzentrieren konnte, obwohl es bei dem Wind schwer war. Nachdem er bei den YOG im Sprint Bronze gewonnen hatte, krönte er seine Saison hier schon heute mit Gold. Doch er erklärte: „Die Zukunft ist das Wichtigste, diese Medaillen sind gut, aber nicht genug.“


Ist ok


Maksim Ramanouski machte beide Fehler bereits beim ersten Liegendschießen und blieb danach fehlerfrei. Er erklärte: „Ich habe mich dann konzentriert und mir selbst gesagt, dass es ok ist.“ Der junge Weißrusse ist zum zweiten Mal bei IBU Jugendweltmeisterschaften am Start, hat aber heute seine erste Medaille gewonnen.


Andriy Deryzemlya


Der Ukrainer Artem Tyshchenko hat dagegen bei seinem ersten internationalen Start heute gleich Bronze gewonnen. Doch er war selbstbewusst: „Ich wusste, dass ich das kann und auch mein Trainer hat mir versichert, dass es möglich ist.“ Der junge Ukrainer kommt aus dem gleichen Dorf wie Andriy Deryzemlya, der auch das Vorbild von Tyshchenko ist.


Auf dem vierten Platz landete mit 6 Fehlern Johannes Thingnes Boe aus Norwegen. Sein Rückstand auf den Sieger betrug 1:33.5 Minuten. Die nächsten beiden Plätze gingen an die lange führenden Deutschen Matthias Dorfer und Niklas Homberg, die beide je 4 Fehler schossen und 2:05.6 bzw. 2:05.8 Sekunden zurück lagen.


Links