NEWS & MEDIA
 
22.02.2015
Latypov und Leitner gewinnen Verfolgungsgold
Copyright IBU/Evgeny Tumashov
Felix Leitner aus Österreich entschied heute in Raubichi den Jugendverfolger der Herren in 28:12,3 für sich und gewann so seine zweite Medaille. Eduard Latypov aus Russland hatte schon das Verfolgungsrennen bei den IBU OEM vor wenigen Wochen für sich entschieden und wiederholte heute seinen Triumph. Er ging mit Startnummer sechs ins Rennen und gewann trotz zweier Strafrunden Gold im Juniorenverfolger der Herren in 35:02,8.
[+] mehr lesen...

21.02.2015
Arnaud und Dediukhin gewinnen Juniorensprint
Copyright IBU/Evgeny Tumashov
Die 18-jährige Lena Arnaud aus Frankreich hat den ersten Podiumsplatz ihrer Karriere erreicht und sich im gleichen Zug in 20:40,6 die Goldmedaille im Juniorensprint der Damen gesichert. Der Silbermedaillengewinner des Einzels, Aleksandr Dediukhin aus Russland, hat an diesem Nachmittag seine Medaillensammlung um Gold erweitert. Er gewann den Juniorensprint der Herren in 24:49,0. Beide Sieger blieben fehlerfrei.
[+] mehr lesen...

20.02.2015
Blashko und Mobakken gewinnen Sprints der Jugend
Copyright IBU/Evgeny Tumashov
Die fehlerfrei gebliebene Darya Blashko holte bei diesen Weltmeisterschaften auf heimischen Boden die erste Medaille für Weißrussland, sie gewann Gold im 6km Sprint der Jugend weiblich in 16:26.4. Im Sprint der Jugend männlich am Nachmittag gewann Jonas Uglem Mobakken die erste Goldmedaille für Norwegen bei dieser Jugend/Junioren WM. Mobakken schoss wie Blashko fehlerfrei und benötigte für die 7,5km 20:38.5.
[+] mehr lesen...

19.02.2015
Raubichi: Die Wiedergeburt einer Anlage von Weltklasse
Copyright IBU/Biathlonworld TV
Raubichi, im Außenbereich von Minsk, Weißrussland, gelegen, weist eine lange Historie als große Biathlon-Anlage auf - dort fanden die Weltmeisterschaften 1974, 1982 und 1990 statt. So wie der Sport wuchs und avancierte, müssen auch Anlagen immer wieder erneuert werden, um mit der Zeit Schritt zu halten. In den vergangenen drei Jahren wurde Raubichi von Grund auf komplett renoviert. Nun ist sie so modern wie jede andere Biathlon-Anlage weltweit und gut vorbereitet auf die IBU Jugend und Junioren Weltmeisterschaften in dieser Woche und auf weitere Großereignisse in der Zukunft. Unser Video „Raubichi: Die Wiedergeburt einer Anlage von Weltklasse“, aufgenommen bevor der Schnee zu fallen begann, wirft einen Blick auf die umgebaute Anlage.
[+] mehr lesen...

19.02.2015
Gold im Einzel der Junioren Wettkämpfe geht an Zhuravok
Copyright IBU/Evgeny Tumashov
Yuliya Zhuravok, Dritte im Einzel der OEM, gewann das 12,5km Einzel der Juniorinnen in einer Zeit von 37:54.1 nach fehlerfreiem Schießen. Im Einzel der Junioren am Nachmittag schoss Aristide Begue aus Frankreich ebenfalls fehlerfrei und holte sich, nach Silber im letzten Jahr, in diesem Jahr Gold und kam nach 15km in einer Zeit von 39:12 ins Ziel.
[+] mehr lesen...

18.02.2015
Kryvonos und Streltsov gewinnen erste Goldmedaillen
Copyright IBU/Evgeny Tumashov
Die IBU Jugend/Junioren Weltmeisterschaften 2015 im renovierten Sportzentrum Raubichi, Weißrussland, begannen heute mit den Einzelwettbewerben der Jugend. Die ersten Goldmedaillen gingen dabei an Anna Kryvonos aus der Ukraine und Kirill Streltsov aus Russland. Kryvonos holte sich den Titel mit einem Fehlschuss in einer Zeit von 30:09.1, während Streltsov auf seinem Weg zum Sieg zwei Fehler schoss und 35:04.8 benötigte. Gestern wurde die Eröffnungsfeier in Minsk veranstaltet, die Stadt liegt etwa 20 Kilometer von Raubichi entfernt. 37 Nationen mit 95 Sportlern in der Jugend männlich, 94 Sportlerinnen der Jugend weiblich, 101 Junioren und 73 Juniorinnen sind gemeldet und werden in 16 Wettkämpfen an den Start gehen. Auch Sportler aus Nationen in denen Biathlon eher unüblich ist kamen nach Raubichi, darunter Belgien, Brasilien, Dänemark und Neuseeland; auch sie wollen versuchen auf den Strecken ihr bestes zu geben.
[+] mehr lesen...

07.03.2014
Zweifach-Gold für Deutschland in den Junioren-Staffel
Copyright IBU/Ross Burton
Das Trio Annika Knoll, Marie Heinrich und Luise Kummer aus Deutschland gewannen heute Gold mit nur vier Nachladern in der 3x6km Juniorinnen Staffel in einer Zeit von 55:47.8. Russland gewann Silber, mit sechs Nachladern und einem Rückstand von 25.7 Sekunden, Österreich gewann Bronze mit sieben Nachladern und einem Rückstand von 35.2 Sekunden. Am Nachmittag zog das Deutsche Team mit Phillip Nawrath, Roman Rees, Alexander Ketzer und Matthias Dorfer mit den Frauen gleich und gewann Gold in einer Zeit von 1:15:38.4.
[+] mehr lesen...

05.03.2014
Gold für die Deutsche Kummer und den Norweger Leren
Copyright IBU/Ross Burton
Die Deutsche Luise Kummer gewann die Goldmedaille im um eine Stunde verschobenen 12.5km Einzel der Juniorinnen heute Morgen in einer Zeit von 36:24. Kummer blieb zum zweiten Mal in Folge fehlerfrei und fügte ihrer Silbermedaille, die sie am Sonntag im Verfolger der Juniorinnen gewonnen hatte, noch eine Goldene hinzu. Nach einer Verschiebung um 70 Minuten gewann der Norweger Tore Leren im 15km Einzel der Junioren die Goldmedaille mit zwei Fehlschüssen und in einer Zeit von 42:29.3.
[+] mehr lesen...

04.03.2014
Gold für Schwaiger und Kostyukov
Copyright IBU/Ross Burton
Die Österreicherin Julia Schwaiger blieb fehlerfrei und gewann das um eine Stunde verschobene 10km Einzel der Jugend weiblich heute Morgen in einer Zeit von 32:58.7 bei den IBU Jugend und Junioren Weltmeisterschaften in Presque Isle. Am Nachmittag gewann Yaroslav Kostyukov mit nur zwei Fehlschüssen die Goldmedaille im 12.5km Einzel der Jugend männlich in einer Zeit von 35:22.6.
[+] mehr lesen...

02.03.2014
Gold für Doherty und Claude
Copyright IBU/Ross Burton
Sean Doherty aus den USA gewann die Goldmedaille im 10km Verfolgungswettkampf der Jugend männlich am Nachmittag mit drei Strafrunden in einer Zeit von 28:51.8, es war bereits seine zweite Goldmedaille bei diesen IBU Jugend und Junioren Weltmeisterschaften in Presque Isle, während Fabien Claude aus Frankreich seinem Land das erste Gold bescherte, als er am Nachmittag den 12.5km Verfolgungswettkampf der Junioren in einer Zeit von 33:02.8 und mit vier Schießfehlern gewann.
[+] mehr lesen...

1 2 3 4 5 6 7 8